6. Juni (RockyMountain NP – Arches NP)

Und die Überraschung ist auch wirklich gelungen. Ab ca. 2 Uhr nachts blies uns der Wind um die Ohren, sodass wir wirklich nur froh waren, dass wir im Zelt lagen und so das Zelt nicht wegwehen konnte! Da wo meine Füße lagen, hat es das Zelt so ein paarmal hochgehoben. So war das ganze nicht geplant!
Nungut, früher Aufbruch und schnelles Abbauen waren dann die Folge und als die Sonne rauskam gegen 8 Uhr war der Wind auch schon deutlich weniger geworden.

Eigentlich hatten wir vor, über eine lange Passstraße durch die Rockies hinauszufahren. Dank unserem Schneefall war die Straße allerdings bis mittags gesperrt, zu spät für uns, wir mussten weiter. Für ein paar Fotoshootings hat es allerdings noch gereicht. Die Ground-Squirrels waren oben am Aussichtspunkt aber sowas von zutraulich. Die sind direkt bis an die Hand gekommen, weil sie sich Futter erhofft haben.

Da die Rockies ja so schön hoch sind, wie nicht nur ich festgestellt habe, mussten wir erstmal recht lange bergab fahren. Sollten die Bremsen versagen, keine Panik, die Amis haben vorgesorgt:

Eine Auffangrampe! Ausprobiert hätte ich die ja gerne mal, aber ich glaube Volker hätte da was dagegen gehabt. So wegen dem Wagen ein bischen. So.

Und sonst…

Für den weiteren Weg zum Arches haben wir mal nicht aufs Navi gebaut, sondern uns selbst den Weg über einen „scenic-drive“ genommen, eine Landstraße, die ebenfalls zum Arches National Park führt. Wuuunderschön. Sollte man nicht verpassen
. Man fährt die ganze Zeit am Colorado River entlang, links und rechts gehen die großen Felsen hoch, obendrauf die Plateaus, den Abhang hinab riesige gefallene Felsbrocken. Da möchte man nicht stehen, wenn die runterkommen! Au!

Unser Campingplatz lag in Moab, direkt unterhalb (=südlich für Erkundefanatiker) dem Nationalpark. Leider nicht ganz so leicht zu finden… manchmal hätte man da gerne 4-Rad Antrieb…
Aber irgendwann, nachdem wir den Namen wieder wussten (wir hatten eigentlich reserviert) und auch das Office aufm Platz gefunden hatten (das office Schild ist nur beim rausfahren lesbar), hieß es dann beide Zelte aufbauen und pieksige Pflanzen genießen.

\*pieks\*

Ein Gedanke zu „6. Juni (RockyMountain NP – Arches NP)“

  1. Hi ihr 2!
    Hab mal wieder auf der Hompage vorbei geschaut und habe etwas entdeckt was ich euch unbedingt mitteilen muss. Das Foto mit dem Colorado River und dem Schneeberg im Hintergrund habe ich vor ca 2 Wochen auch gemacht und zwar von der selben Stelle. Schaut mal im Studivz bei meinen Fotos nach,ich habe es rein gestellt. Bei mir war es nur eine andere Uhrzeit als bei euch.*g*
    Genießt noch die letzten Tage! Bis bald!!
    Lg Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.