Krasser Sperrmüll!

Mannometer sieht das draußen aus! Die gesamte Hauswand ist zugemüllt, die Einfahrt in unseren Hof kaum passierbar. Überall wuselt es, Leute sitzen auf bereits ergattertem Sperrmüll und warten auf die Kollegen, die sie abholen, andere wühlen noch herum suchen was auch immer sie da zu finden gedenken und wieder andere fahren erstmal mit dem Fahrrad alles fachmännisch ab, bis das Adlerauge den Fund des Tages erspäht!
Ich trau mich da ja gleich garnicht so richtig rauszugehen und auf meine Mutter zu warten… ich wollte zwei kleine Schränkchen zum Baumarkt zurückgeben, weil die Rollen kaputt geliefert wurden… aber damit mich draußen hinzustellen? Feeeeesthalten!

Übrigens ist unser Trockenraum laut Felix bereits zum Lagerplatz für Elektroschrott geworden. Da war wohl einer unserer Hausbewohner extrem fleißig heute! Allerdings hat er die Aufforderung der Hausverwaltung, die Gemeinschaftsräume von Schrott zu befreien… nuja, nicht ganz verstanden!

Ich hätt ja jetzt noch n Foto davon für euch gemacht aber leider, leider hat Mr. Foto Apparat sich nach dem Surfurlaub gesagt… nö jetzt nemmer…
Noch ein Tipp: ich werde den Roadtrip noch nach und nach nachtragen, immer wenn ich mal wieder ein bischen zuviel Zeit habe 🙂

Die Insel

Nach dem anstrengenden Tag am Abend noch ein tolles Erlebnis:
Wir waren im Theater! Stück: DIE GRÖNHOLM-METHODE (http://www.staatstheater.karlsruhe.de/programm06_07/?id_titel=382)
Das Stück war große klasse! Die Schauspieler waren durchweg spitze und das Stück sehr lustig. Einzige Ausnahme bildete die einzige Frau des Stücks. Sie konnte nicht wirklich überzeugen.
Sehr lustige Anekdote dazu:
Nach dem Theater waren wir dann im Captain Cook noch was trinken. Und ich hab die ganze Zeit gegrübelt, woher ich diese Frau kenn oder wo ich sie schonmal gesehen hatte! Ihre Bewegungen kamen mir so bekannt vor, den einen Fuß beim Stehen vor sich auf die Hacke zu stellen und auch ihre Drehungen….
Dann irgendwann fiel der Groschen! Meine Güte, die Frau war die Hauptdarstellerin bei unserem Fidelio in Etje! Also sie war Fidelio! (siehe Eintrag „Etje“) Und ich hab sie nicht erkannt…
Lustig: die andern 3 hatten sich alle Fidelio angeschaut und es ebenfalls nicht bemerkt!
Singen kann sie super, keine Frage, aber dann nur Theater… hm…
Aber insgesamt ein geniales Stück, viele Wendungen, viele plötzliche emotionale Ausbrüchen (gut gespielt!) und einen „Schlangenmenschen“, der nie stillsitzen konnte, um den gesamten Tisch rannte, um mit jemanden zu reden und sich um sich zu beherrschen in den Sessel schmiß (sich warf würde es eher treffen) und kräftig in einen Apfel biss. Nicht nur inhaltliche Komik sondern auch lustig geschauspielert!

Die üblichen Semesterferien…

Wecker klingelt, du haust drauf…zzzzzzz….. er klingelt wieder, du haust drauf (richtig! wieder die Snooze-Taste!)…zzzzz….
Das ganze besitzt natürlich eine Endlosschleifen, bis sich irgendwann das schlechte Gewissen meldet und dir sagt, du solltest so langsam mal wirklich aufstehn!
Gesagt, getan. Schließlich lerne ich fast jeden Tag ab halb 10 mit Kommilitonen und die will ich nicht warten lassen (außer ich find den Weg nicht!). Dann die üblichen Übungsblätter oder wenn wir weiter sind schon die Klausuren (Funktheo). Zum Mittagessen hat es sich schon „eingebürgert“, dass ich mit Nicole in der Stadt esse und dann läuft wieder ein Countdown, denn ab halb 2 wollen wir lernen. Jeder ein komplett anderes Fach, sie ??? irgendwas für CIW, ich für Stoch (diesmal sollte es wirklich klappen). Lernen bis um halb 4, dann eine Runde raus, entweder zum hinlegen aufs Forum oder wie gestern, eine Runde um die Mensa bei dem Pisswetter. Dann von 4 bis 6 und wenn wir danach noch motiviert sind (wie gestern!!! *lob*) dann gehts danach sogar noch weiter 🙂
Jo, so toll sieht ein Lerntag aus im Moment. Das wird sich aber hoffentlich bald ändern, in 2 Tagen schreib ich Funktheo, den Dienstag danach Stoch. Au bange. Hoffentlich klappts. Sieht aber nicht schlecht aus bisher, ich verstehe schon viel mehr 😉
Außer lernen is die Tage nicht viel los, is aber auch gar keine Zeit dafür.
Hoffen wir auf den 10.!

Jabbadabbadoooh!

Hach ist das Leben schön!

Vor ner Woche ausm Urlaub gekommen, immernoch braun gebrannt…

Seither am Geld verdienen, manchmal recht leicht, heut mal ein bischen mehr zu tun gehabt 😉
Wer nicht weiß, was ich mach kann lustig raten. Ich beschreib einfach mal meine Arbeitsklamotten:
– Schutzkleidung (also feuerfeste Hose und Jacke)
– antistatische Sicherheitsschuhe
Und zwischendrin noch Helm und Sicherheitsbrille. (Wobei manche Leute eine komplette Woche brauchen, um rauszufinden, dass man sie auch enger stellen kann!)

Tja und der Clou des abends (wobei der ja noch lange nicht zu Ende ist…):
Ergebnisse!
Was für?
Tja, tolle Ergebnisse!

Genauer?
Beide für Englischtests!

Noch genauer?
EST1 und TOEFL

Warum so glücklich?
TOEFL mit 113 !!!!!!!! (juhu!)

JAAAAAAAA

oh telefon

bloggen

Ick blogge wat, wat du nik bloggst…

Stimmt bisher nicht so ganz, habe ewig und drei Jahre (so ungefähr), nix mehr gebloggt!

Doch irgendwie hat mich jetzt die Stimmung wieder so überkommen…
Und zwar: die Schwierigkeit beim bloggen.
Es ist find ich manchmal schwer was reinzuschreiben. Wenn es mich nicht grad überkommt, schreib ich lieber nix rein.
Und dann noch der Gedanke, es können alle lesen! Das hat mir länger zu schaffen gemacht.
Dabei kann ich ja selber entscheiden was ich reinschreibe! Eigentlich verquer der Gedanke. Und: es findet ja eigentlich nicht jeder sofort diesen Blogg oder weiß dann von wem der is. (Es sei denn, man googelt meinen vollständigen Namen, dann kommt man über den Jo da grad sehr schnell drauf 😉 )

Ich hab jetzt aber auch mal noch andere Bloggs von anderen Leute gelesen… das bringt einen auf ganz neue Ideen, wie man den Blogg nutzen kann. Nicht das ich jetzt gleich alles ausprobieren will, aber irgendwie schön noch zu sehen, was andere so schaffen 🙂

So, nach dem mittlerweile 37 Stunden Schlafentzug gehts nun schon wieder dem Ende dieses Textes zu… (nein, so lange hab ich nicht daran geschrieben!)

Gruß an Jo und danke fürs wieder reminding 🙂

Pause

Und mal wieder Pause vom Mathe lernen gehabt.
Wollten dabei zur Hagsfelder Kerwe fahren. Kaum tritt man aus dem Hause, fängt es an zu schiffen, war ja klar. Trotzdem hin!
Die Hagsfelder Kerwe is nicht groß, so ein paar Stände halt. Zwei Lose gekauft, zwei Pflanzen mehr 🙂
Nix im Vergleich zu unserem Kurparkfest, wobei ich ja auch immer dachte, dass des noch klein is.
Mir wurde gesagt, dem sei nicht ganz so! Aber da hat man auch nicht so viel Spaß beim Pommes essen. Klein aber fein, in Hagsfeld.

Sch…

Gedanken des Tages:
Scheiß Laptop!
Die Leerzeichentaste tut schon wieder nicht!!! Hab zwar dank Jo dafür die recht Strg-Taste als Ersatz aber da erwisch ich andauernd die benachbarte Menütaste…. grumml
Und heute schon wieder nur Mathe gemacht…
Man könnte ja meinen, man müsste es so langsam können!
Wenigstens heut abend Fussball (Deutschland-Südafrika)! Wehe die vergeigen des auch!

Seite zurück erobert!

Mannometer, ein Odyssee…
Zuerst kein blog-möglichkeit, da am WE weg (Kurparkfest in Waldbronn!!!), dann keine blog-möglichkeit weil ich in ner Endlosschleife hing (ich liebe meinen Laptop)… und jetzt endlich: mein zweiter Eintrag!
Gleich gehts aber erstmal mit Mathe lernen weiter, denk ich. Als würd ich sonst nix anderes tun!